Jugend musiziert Niedersachsen

gitarre-header-dunkel-pixabay
gitarre-plektrum-header-pixabay
querfloete-header-holzblasinstrument-pixabay
violinen-header-dunkel-streichensemble-orchester-pixabay
saxophon-header-hell-pixabay

Teilnehmer-Informationen zum Landeswettbewerb

Aktuelle Hinweise:

  • Der Landeswettbewerb vom 17. – 20. März 2022 als Videowettbewerb stattfinden. Alle weitergeleiteteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten per Mail alle Informationen über den genauen Ablauf.
  • Die Ausschreibung und Hinweise zu den Anmeldebedingungen findet ihr unter https://www.jugend-musiziert.org/ausschreibung.html
  • Die Jurys schauen sich die Wertungsvideos über einen YouTube-Link an.
  • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen ihr Video selber auf YouTube hochladen.
  • Alle Hinweise zur Erstellung des Videos und zum Hochladen bei YouTube findet ihr weiter unten auf dieser Seite.
  • Die Abgabefrist für das Video endet am 6. März um 23:59 Uhr.
  • Wie ihr euer Video erstellen könnt und wie ihr es auf YouTube hochladet, findet ihr in den Informationen weiter unten.
  • Programmänderungen können noch vorgenommen werden. Das Video muss natürlich aktuell sein.
  • Bitte schickt eure Programmänderungen bis zum 21. Februar formlos per Mail an Meike Schendler: m.schendler@lmr-nds.de, damit die Wertungsprogramme auch auf der Website und in unseren Daten aktuell sind.
  • Die Bewertung der Videos in den Jurys findet vom 17. – 20.3. statt.
  • Alle Ergebnisse werden am 21.3. auf der Website jumu-nds.de veröffentlicht.
  • Bitte schaut in regelmäßigen Abständen nach aktuellen Hinweisen auf jumu-nds.de.
  • Ein digitaler Wettbewerb stellt andere Anforderungen an den Datenschutz als die gewohnte Form von „Jugend musiziert“. Daher wird es eine zusätzliche Datenschutzerklärung geben, die wir unterschrieben zurück benötigen und in Kürze an euch schicken. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift der Eltern erforderlich.
  • Das Video darf ausschließlich für den Wettbewerb eingesetzt und nicht von euch veröffentlicht werden. Das bedeutet auch, dass das Video nicht in den sozialen Medien geteilt oder an Dritte weitergegeben werden darf. Eure Videos werden nur von den Jurys angeschaut.
  • Beratungsgespräche können in diesem Jahr voraussichtlich nicht angeboten werden.
  • Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erfolgt gemäß der Ausschreibung.
  • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Die Urkunden werden per Post zugeschickt.

Hinweise für das Erstellen eures Videos

  • Wählt einen geeigneten Raum (Akustik, Größe).
  • Die bestehenden Hygienebestimmungen (Abstand halten, lüften) müssen erfüllt sein.
  • Es sind alle gängigen Videoformate möglich, die sich für den Upload bei YouTube eignen: .mov, .mpeg4, .mp4, .avi, .wmv, .flv, .3GPP oder .WebM
  • Bei den Videos steht die musikalische Leistung im Vordergrund.
  • Ein Handy-Video oder eine Aufnahme mit einer Videokamera, wenn möglich mit einem extern angeschlossenen Stereomikro, reichen vollkommen aus.
  • Das Aufnahmegerät sollte fest auf einem Stativ platziert werden, verzichtet auf Schwenks oder Zooms.
  • Nehmt das Video unbedingt im Querformat auf!
  • Aufwändig produzierte Videos z. B. in Ultra-HD, 4K – Qualität oder professionelle Studioaufnahmen werden nicht besser bewertet als einfacher erstellte Aufnahmen.
  • Plant genug Zeit für die Aufnahme ein.
  • Achtet darauf, dass ihr nicht gegen das Licht filmt.
  • Bitte wählt eine Kameraeinstellung, in der alle Spielenden mit Ihren Instrumenten gut zu sehen sind.
  • Falls das Klavier bewertet wird, stellt die Kamera bitte so auf, dass man die Tasten sehen kann.
  • Bitte startet die Kamera erst nach dem Stimmen.
  • Bitte nennt, bevor Ihr zu spielen beginnt, Eure Namen, Eure Wertungskategorie und Eure Altersgruppe, damit die Jury Euch nicht verwechseln kann.
  • Die Reihenfolge, in der Ihr Eure Stücke spielt, könnt Ihr frei auswählen – bitte sagt diese Reihenfolge kurz selbst an.
  • Bitte tragt Euer Programm so vor, als ob die Jury mit euch im Raum sitzen würde (falls euch kleine Fehler passieren sollten, einfach weiterspielen).
  • Schnitte innerhalb der einzelnen Stücke oder Songs sowie nachträgliche Bearbeitungen wie z. B. Unterlegen mit einer anderen Tonspur oder künstlichem Hall sind nicht gestattet.
  • Das Wettbewerbsprogramm darf satzweise aufgenommen werden, d.h. nach einem Satz darf eine kurze Pause gemacht werden.
  • Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar.

Hochladen der Videoaufnahme auf YouTube

  • Die Links werden ausschließlich dem Landesausschuss und den Jurymitgliedern zugänglich gemacht. Mit der Datenschutzerklärung gebt ihr eure Zustimmung, dass ihr mit der Verwendung eures Videos zu Bewertungszwecken einverstanden seid und versichert, dass ihr den Link zu eurem Video ausschließlich an die Projektleiterin des Landeswettbewerbes weitergebt.
  • In dem Erklärvideo gibt es eine einfache und verständliche Anleitung, wie Ihr die Videoaufnahmen auf YouTube hochladen könnt.

    Wichtig ist, dass Ihr Euer YouTube-Video als „nicht gelistet“ hochladet.

  • Wie Ihr nach dem Wettbewerb das Video wieder von YouTube entfernen könnt, wird ebenfalls in dem Erklärvideo mitgeteilt. Bitte löscht nach dem Wettbewerb euer Video auf YouTube!